Stammzellen-Typisierung


Jährlich erkranken in Deutschland mehrere 1000 Menschen an bösartigen Erkrankungen des Blutes oder des Immunsystems (z.B. Leukämie).
Dass diese Diagnose heutzutage kein Todesurteil mehr ist, liegt v.a. daran, dass innerhalb kurzer Zeit ein/e Stammzellenspender/in gefunden werden kann.

Stammzellen sind Körperzellen, die noch keine Funktion übernommen haben und somit noch zu verschiedenen Zelltypen ausdifferenzieren können. Bekommt ein/e Patienten eine Stammzellenspende, so können diese gespendeten Stammzellen die der/dem Patient/in fehlenden Zellen ersetzen.
Solche Stammzellen finden sich vor allem im Knochenmark, können aber auch nach einer medikamentösen Vorbehandlung aus dem peripheren Blut gewonnen werden.

Voraussetzung für gute Heilungschancen ist, dass nach dem Feststellen der Erkrankung möglichst schnell eine Stammzellenspende erfolgen kann. Als Stammzellenspender/in geeignet sind nur Menschen, deren HLA-Merkmale (HLA = Human Leukocyte Antigen) in ausreichendem Maße mit denen der/des Erkrankten übereinstimmen.

Um die Suche nach einer/m geeigneten Spender/in zu vereinfachen, gibt es in Deutschland mehrere Knochenmark- und Stammzellen-Spenderdateien, die alle mit dem Zentralen Knochenmarkregister in Verbindung stehen, das die nationale Spendersuche organisiert und abwickelt.

Eine der Institutionen, die eine Knochenmark- und Stammzellen-Spenderdatei führen, ist das DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gGmbH, Institut Mannheim.

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen führt einen
Blutspendetermin
mit Typisierungsaktion
am Montag, den 29.07.2013
15:00 - 19:30 Uhr
in der Sport- und Festhalle, Neubulach
in Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Neubulach e.V. durch.

Mit dieser Aktion unterstützen wir die Initiative Neubulach hilft!

Bei der Typisierung werden 5 - 10ml des gespendeten Blutes dazu verwendet, die HLA-Blutgruppen-Merkmale zu bestimmen (HLA = Humane Leukozyten Antigene).
Die bei der Typisierung ermittelten Merkmale werden dann in der Knochenmark- und Stammzellspender-Datei des DRK-Blutspendedienstes registriert.
Eine Typisierung ist nicht an eine Blutspende gebunden!
Wenn Sie kein Blut spenden möchten, wird Ihnen nur die oben genannte geringe Menge an Blut entnommen, die für die Typisierung benötigt wird.

Zur Typisierung geeignet ist jeder gesunde Mensch im Alter von 18 bis 55 Jahren.

Personen, die bereits in einer anderen Stammzellen- und Knochenmarkspenderdatei registriert sind, sollten sich nicht doppelt registrieren lassen. Zum einen verursacht dies unnötige Kosten, zum anderen führt dies zu Verwirrungen im Zentralen Knochenmarkregister, das mit allen Spenderdateien verbunden ist.
Daten und Fakten
In der Knochenmark- und Stammzellspender-Datei des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg Hessen in Mannheim sind zur Zeit ca. 20 000 Personen registriert, von denen 100 Personen eine Stammzellenspende erbracht haben, 1 registrierte Person konnte bereits 2mal als Spender herangezogen werden.
Weitere Informationen
Westdeutsche Spender-Zentrale
(Stammzellen- und Knochenmarkspender-Datei)
Zentrales Knochenmarkregister Deutschland
Informationen zur Typisierung
bereitgestellt von der DRK-Ortsvereinigung Erbach/Rheingau




DRK-Ortsverein Neubulach e.V.,  Auf der Strazel 15, 75387 Neubulach
Impressum    Kontakt