Pressemitteilungen, Jahreshauptversammlung 2009


Schwarzwälder Bote 21.03.2009 (inkl. einiger eigenen Zusätze)
Die Erste Hilfe steht beim DRK an erster Stelle
Neubulacher Ortsverein zeigt beachtliche Bilanz / Neues Fahrzeug und Garagenbau im Blick.
Neubulach. Erste Hilfe und deren Anwendung stehen heim Ortsverein Neubulach des Deutschen Roten Kreuzes an wichtigster Stelle. Gleichwohl zeigte die Jahreshauptversammlung ein vielfaches Engagement der Mitglieder. Nicht ohne Stolz verwies Jörg Pfrommer auf das Vereinsheim, das 2002 gebaut wurde: "Wir haben bereits 89 Prozent des Darlehens getilgt", sagte der Vorsitzende.
Vor diesem Hintergrund habe die Mitgliederzahl eine hohe Bedeutung. Während 27 aktive Sanitäter die Bereitschaft in Neubulach sicherstellen, könne das DRK in der Bergwerkstadt auf 596 Fördermitglieder zählen. Über die Nachwuchsarbeit würden zudem 28 Jugendliche an die Aufgaben herangeführt. "Kontinuierliche Aus- und Fortbildung sind uns deshalb ein großes Anliegen", unterstrich Pfrommer.
Doch nicht nur für die Mitglieder selbst, auch für die Allgemeinheit werden Kurse angeboten, etwa für die Erzieherinnen in den ortsansässigen Kindergärten, wie Holger Maisenbacher sagte: "Kooperationen bei Einsätzen der Feuerwehr, Sanitätsdienste bei Veranstaltungen von Vereinen und natürlich immer wieder Erste-Hilfe-Training und Übungen sind im Jahresplan verankert", fasste der Bereitschaftsleiter zusammen. Gleichzeitig kommt auch das gesellschaftliche Engagement nicht zu kurz, wie Sommerferienprogramm und Seniorennachmittag belegen.
Im vergangenen Jahr trieb zudem die Typisierungsaktion das DRK Neubulach um. Vereinsmitglied Johannes Wilhelm Lutz suchte einen Knochenmarkspender. Inzwischen wurde die Transplantation durchgeführt und Lutz erholt sich derzeit. "Aufgrund unserer Aktion konnte erst kürzlich eine weitere Stammzellenspende vorgenommen werden", berichtete Pfrommer.
Neben den klassischen DRK-Aufgaben steht dem Ortsverein ein neues Vorhaben ins Haus. Überraschend wurde ihm ein Notfall-Krankentransportwagen zugesprochen. "Dafür werden wir in diesem Jahr eine neue Garage bauen", sagte der Vorsitzende.
Im Rahmen der Versammlung ehrte Pfrommer treue Mitglieder: Udo Zens ist dem DRK seit 25 Jahren, Stephanie Glass und Andrea Wilhelmi jeweils 15 Jahre verbunden.
Auch bei der Jugend können bereits 2 Mitglieder auf 5 aktive Jahre im DRK zurückblicken: Karoline Krohmer und Fabian Mast sind seit 2004 dabei.
Dass die Mitglieder des Ortsvereins mit ihrem Vorstand zufrieden sind, zeigte sich bei den durchgeführten Wahlen, in denen die gesamte Vorstandschaft, sowie die Rechnungsprüfer und die Delegierten zur Kreisversammlung neu gewählt und alle einstimmig im Amt bestätigt wurden.
Sengym
Wechsel bei der Seniorengymnastik:
Pia Müller (links) übernimmt Oberhaugstetter Gruppe
von Frau Sylvia Schleich (rechts)
in der Mitte: Vorsitzender Jörg Pfrommer
Sengym
Langjährige Mitglieder in Bereitschaft und JRK:
von links: J. Pfrommer (Vorsitzender), Patrick Herter (JRK-Gruppenleiter),
Karoline Krohmer (5 Jahre JRK), Fabian Mast (5 Jahre JRK),
Udo Zens (25 Jahre Bereitschaft), Wolfgang Greule (JRK-Gruppenleiter),
Stephanie Glass (15 Jahre Bereitschaft)




DRK-Ortsverein Neubulach e.V.,  Auf der Strazel 15, 75387 Neubulach
Impressum    Kontakt