Verwendung der Spendengelder

2009 (geplant) | 2008 | 2007
Sie wollen spenden?
Spendenkonten:
Konto 42 811 10
Sparkasse Pforzheim/Calw
(BLZ 666 500 85)
Konto 66 503 000
Raiffeisenbank im Kreis Calw eG
(BLZ 606 630 84)
Stichwort: Jahressammlung 2009
Geplante Investitionen 2010 : Weitere Ausstattung des Notfallkrankenwagens
Der Notfallkrankenwagen wurde uns im März 2009 im Rahmen des Bevölkerungsschutzes vom Bundesministerium zugewiesen. Die Ausstattung des Fahrzeuges entspricht dem eines Krankentransportwagens. Ziel ist jedoch, den Standard eines Rettungswagens zu erreichen.
In erster Linie gehören hierzu ein vollautomatisches Sauerstoffbehandlungsgerät und ein Defibrillator, mit dem auch ein EKG abgeleitet werden kann. Beide Geräte sind notwendig, um schwersterkrankte und schwerstverletzte Personen zu versorgen. In zweiter Stufe möchten wir eine mobile elektrische Absaugpumpe in das Fahrzeug integrieren, damit eine schnelle Hilfe gewährleistet ist.
Flyer 2009:
Flyer, Aussenseite (2,7  MByte)
Flyer, Innenseite (2,44 MByte)
Investitionen 2009 : Ausstattung der Schnelleinsatzgruppe
Zur Verbesserung der Einsatzfähigkeit unserer Schnelleinsatzgruppe haben wir die Ausstattung der Sanitätstaschen mit Halskrause, Stethoskop und Blutdruckmessgerät sowie Beatmungsbeutel vervollständigt.

Auch ein Notfallkoffer mit weiterer Ausstattung an Absaugpumpe, Sauerstoff und Intubations- und Infusionsmaterial steht jetzt zur Verfügung.

Hinzu kam ein Pulsoximeter zur Messung des Sauerstoffanteils im Blut, der für schnelle Diagnosen unverzichtbar ist und ein Spineboard zur schonenden Rettung wirbelsäulenverletzter Personen.
Flyer 2008:
Flyer, Aussenseite (1,76 MByte)
Flyer, Innenseite (1,58 MByte)
Investitionen 2008 : Förderung der Jugendarbeit
Um das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Jugendarbeit zu fördern, wurden für alle Jugendrotkreuzler einheitliche T-Shirts besorgt.
Desweiteren wurden verschiedene Spiele und Bastelmaterial zur Gestaltung der Gruppenabende beschafft.

Für den Bereich der realistischen Unfalldarstellung, welches bei uns die Aufgabe des Jugendrotkreuzes ist, wurden die verbrauchten Materialien wieder aufgefüllt und erweitert.
Investitionen 2007
Mit einem Teil der Spendengelder haben wir zur schnelleren Alarmierung der Schnelleinsatzgruppe 6 neue Meldeempfänger beschafft, so dass nun alle Mitglieder der Schnelleinsatzgruppe umgehend alarmiert werden können.

Des Weiteren wurde die persönliche Schutzausstattung - wie zum Beispiel Sicherheitsschuhe oder Helme - der Helfer vervollständigt.

Auch unser 4-Trage-Wagen konnte dank Ihrer Spende praxisgerechter ausgebaut werden.
DRK-Ortsverein Neubulach e.V.,  Auf der Strazel 15, 75387 Neubulach
Impressum    Kontakt