Notruf absetzen

Notruf | Notrufnummern | Meldemittel

Der Notruf

Den Notruf können Sie beispielsweise über Telefon oder Notrufsäule, aber auch über die Funknetze von Taxen oder Linienbussen absetzen. Folgende Angaben sollten Sie machen:
Wo geschah es?
Machen Sie genaue Angaben zu Ort, Straße, Hausnummer, Name und Wohnetage (z.B. in Hochhäusern).
Schildern Sie Besonderheiten (etwa Eingang im Hof), bei Autobahnen: Fahrtrichtung, Kilometerangabe oder nächste Auffahrt/Abfahrt.
Was geschah?
Geben Sie die Art des Notfalls an, z.B. Verkehrsunfall, Treppensturz, Vergiftung...
Wieviele Verletzte?
Geben Sie die Anzahl der verletzten Personen möglichst genau an.
Welche Arten von Verletzungen?
Geben Sie an ob der Verletzte beispielsweise bewußtlos ist, noch atmet oder stark blutet. Ist der Verletzte eingeklemmt? Werden zusätzliche Rettungskräfte benötigt (Polizei, Feuerwehr...)?
Warten auf Rückfragen!
Das Wichtigste am Schluss:
Legen Sie nicht auf! Warten Sie auf Rückfragen!
Das Fachpersonal der Leitstelle frägt nach, falls Sie einen der vorne genannten Punkte vergessen.
Das geht aber nur, wenn Sie noch am Apparat sind!


Die Notrufnummern

Polizei: 110
Rettungsdienst/Feuerwehr: 112

Rettungsleitstelle

Unter 112 erreichen Sie die Rettungsleitstelle von jedem handy und aus dem Festnetz kostenlos.
Ihr Handy benötigt dazu seit 1. Juli 2009 eine betriebsbereite Mobilfunkkarte.

Alternativ können Sie 19222 verwenden.
Diese Nummer kann aus dem Festnetz landesweit ohne Vorwahl, bei Handynutzung unter der Vorwahl (für den Kreis Calw: 07051) angerufen werden.
Neben medizinischen Notfällen werden hier auch Krankentransportaufträge entgegengenommen.

Giftnotruf

Die Giftnotrufzentrale für Baden-Württemberg (in Freiburg) erreichen Sie unter 0761-19240 oder über die zuständige Rettungsleitstelle.

Meldemittel

Der Notruf kann erfolgen über
So finden Sie die nächste Meldemöglichkeit:

an Autobahnen und Bundesstraßen

auf den Leitpfosten ist meist eine Pfeilmarkierung.
Die nächste Notrufsäule befindet sich in Pfeilrichtung.
an anderen Straßen

es gibt ein Hinweisschild, bei dem häufig ein Zusatzschild hängt, auf dem die Entfernung oder Lage steht.

So sehen die Meldemöglichkeit aus:

Mobiltelefon (handy)

Mit dem LifeService 112 der Björn Steiger Stiftung wird Ihr handy zur mobilen Notrufsäule. Der Service bietet die Möglichkeit, Ihr handy zu registrieren, damit im Notfall eine automatische Standort-Bestimmung durchgeführt werden kann.

Aber auch ohne Registrierung kann ein Notruf abgesetzt werden - der Standort muß in diesem Fall mündlich gemeldet werden.

Lifeservice 112

Öffentliche Münzfernsprecher

Moderne öffentliche Münzfernsprecher verfügen über eine SOS-Taste.
Beim Drücken dieser Taste werden Sie mit der nächsten Notrufzentrale verbunden.
Notrufsäule an der Autobahn

Längs der Autobahn sind über 14.000 Notrufsäule montiert.
Sie befinden sich im Abstand von 2 - 4 km jeweils an beiden Seiten der Autobahn, um niemanden zu verleiten, wegen einem Notruf die Autobahn zu überqueren.
Jede Notrufsäule ist gekennzeichnet mit einer Angabe über den Namen der Autobahn, den Kilometerstand und die Notrufsäulen-Nummer. Geben Sie diese Information bei einem Notruf weiter!
  • Verbindung zur nächsten Autobahnmeisterei
  • Münzfreie Betätigung

Notrufsäule an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen

Die Björn Steiger Stiftung hat ca. 5.000 Notruftelefone an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen aufgestellt.

Polizeisäule
  • Verbindung zur Polizei
  • Münzfreie Betätigung
  • Bedienungsanleitung am Gerät




DRK-Ortsverein Neubulach e.V.,  Auf der Strazel 15, 75387 Neubulach
Impressum    Kontakt